Rosenmedizin

Bruch-Schokolade mit Rose

Nicht nur eine schöne Geschenk-Idee, sondern auch eine feine Nascherei: Selbstgemachte Bruch-Schokolade – hergestellt mit edlen Zutaten, verfeinert mit Rosenöl, dekoriert mit Rosenblütenblättern.

Das nachfolgende Rezept ergibt knapp 500g Schokolade.

Zutaten:

  • 1 Tasse geschmolzene Kakaobutter
  • 1 Tasse Edelkakaobohnen, gemahlen
  • 1 Tasse entöltes Kakaopulver
  • 6 EL Agavendicksaft
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Bourbon-Vanille
  • 1 Tropfen Rosenöl bio 10%
  • 4 EL getrocknete Rosenblütenblätter

Gemahlene Kakaobohnen, Kakaopulver, Salz, Agavendicksaft und Vanille in eine Schüssel geben – noch nicht verrühren. Die im Wasserbad geschmolzene Kakaobutter hinzugeben, jetzt kräftig rühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Zum Schluss einen Tropfen Rosenöl einträufeln und untermischen.
Die Masse bis 5 mm dick auf ein vorbereitetes Backpapier streichen und mit den Rosenblüten betreuen.
30 Minuten im Kühlschrank erkalten lassen und danach die Schokolade in mundgerechte Stücke brechen.

(Rezept aus dem Buch „Kakao pur“, Andrea Mast – Joy Verlag, 2014)

Foto: © Joy Verlag, Fotograf Gerd Heidorn