Rosenmedizin

Kandierte Duftrosen

Zarte Blütenblätter auf liebevoll angerichteten Süßspeisen: Wer kann dazu schon nein sagen? Mit diesem Rezept werden die Blütenblätter nicht nur haltbarer gemacht, sondern auch noch mit Kristallzucker veredelt. Damit eignen sie sich hervorragend zur Dekoration von Kuchen, Muffins und Desserts.

Zutaten:

  • 2 – 3 Duftrosen
  • 1 Ei
  • 1 EL Kristallzucker

Die Duftrosen frisch ernten, den Blattansatz abschneiden. Eiweiß vom Eigelb trennen und das Eiweiß im Mixer schaumig schlagen. Den Eischnee mit einem Pinsel zart und nicht zu feucht auf die frischen Duftrosen-Blütenblätter auftragen. Jedes Blütenblatt einzeln mit feinem Kristallzucker bestreuen. Die Blüten auf einem Kuchengitter 3 – 8 Tage trocknen lassen.

Tipp: Kandierte Rosenblüten können in einem luftdicht verschlossenen Weckglas mehrere Wochen aufbewahrt werden.

(Rezept aus dem Buch „Rosenküche“, Maria Kettenring – Joy Verlag, 2016)

Foto: © Colourbox