Rosenmedizin

Orientalisches Rosensalz

Fernöstliche Gefühle in die heimische Küche zaubern? Wie wäre es mit einem orientalischen Rosensalz? Der Geheimtipp aus dem Morgenland harmoniert unter anderem prima mit Auberginen- und anderen Gemüseaufläufen oder Kartoffel-, Fleisch- und Fischgerichten.

Zutaten:

  • 200 g Meersalz oder Himalayasalz
  • 5 Safranfäden
  • 10 g Koriandersamen
  • 10 g Kreuzkümmelsamen
  • 10 g grüne Kardamomsamen
  • 1 Nelke ohne Köpfchen
  • 12 Tropfen ROSENÖL BIO 10%

Orientalisches Rosensalz

Gewürze bei ca. 180 Grad leicht anrösten, danach in einem Mörser fein zermahlen und mit etwas Rosenöl beträufeln.

5 Tropfen Rosenöl auf die Gefäßwand eines leeren Glas- oder Porzellangefäßes träufeln und drehen, sodass die Gefäßwand rundum benetzt wird. 1/3 der gemahlenen Gewürze einfüllen und schütteln. Etwas Salz und ein weiteres Drittel der Gewürze dazugeben und schütteln. Den Rest des Salzes und der Gewürze einfüllen und immer wieder schütteln, sodass alles gut vermengt wird.

(Rezept aus dem Buch Rosenküche von Maria Kettenring – Joy Verlag, 2016)

Fotos: © Colourbox