Rosenmedizin

Rosenblüten-Butter

Ein Hingucker für das große Sonntagsfrühstück mit der Familie oder guten Freunden! Die Butter lässt sich gut vorbereiten und ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern schmeckt auch zu den verschiedensten Brotsorten, sogar zu verschiedenen Käsen: ein echter Allrounder. Wer mag, kann auch etwas Ahornsirup unterheben, aber dann bitte nur eine kleine Prise Salz nehmen (ganz ohne Salz schmeckt es leicht fade).

Zutaten:

  • 250 g Süßrahmbutter
  • 5 frische rote Duftrosenblüten
  • 6 – 8 Tropfen ROSENÖL BIO 10%
  • 1 Prise Himalayasalz
  • 1 TL rosa Pfeffer (Schinus molle)

Butter leicht luftig schlagen. Rosenblütenblätter frisch ernten und den Blattansatz abschneiden. Die Blütenblätter fein hacken, unter die geschlagene Butter heben, das ätherische Rosenöl einträufeln und mit Salz und gerebeltem rosa Pfeffer würzen.
Die gewürzte Rosenblüten-Butter in kleine Formen füllen und im Kühlschrank fest werden lassen.

Tipp: Passt zu vielen Käsesorten und ist eine wahre Delikatesse auf Butterzopf und Roggenvollkornbrot.

(Rezept aus dem Buch Rosenküche von Maria Kettenring – Joy Verlag, 2016)

Foto: © Colourbox